nmz - neue musikzeitung

nmz - neue musikzeitung ist ein deutschsprachiger Medien, der sich auf klassische Musik und Oper spezialisiert hat. Damit ist nmz - neue musikzeitung eine qualifizierte soClassiQ-Quelle, wie nmz - KIZ-Nachrichten oder Opera Lounge und viele andere. Sein Àltester Artikel, der von soClassiQ indiziert wurde, datiert vom 2011-01-03. Seitdem wurden insgesamt 13592 Artikel bei nmz - neue musikzeitung geschrieben und veröffentlicht.

nmz - neue musikzeitung-AktivitÀt

Mit 397 Artikeln, die in den letzten 90 Tagen veröffentlicht wurden, ist nmz - neue musikzeitung heute eine sehr aktive Nachrichtenquelle. "Sehr aktiv" bedeutet nicht, dass nmz - neue musikzeitung interessanter ist als eine andere weniger produktive Quelle. Jeder Medien folgt einer bestimmten redaktionellen Linie und veröffentlicht nach seinem eigenen Rhythmus.

Diese redaktionelle TĂ€tigkeit verlangsamt sich im Vergleich zur Vorperiode.

nmz - neue musikzeitung' letzter Artikel, "UnĂŒbersehbar #19 – nmz-Streaming-Empfehlungen vom 18.9. bis zum 24.9.2020", datiert vom 2020-09-17. Im Jahr 2019 veröffentlichte diese Quelle 1385 Artikel (1258 seit Anfang 2020). In den letzten 12 Monaten hat nmz - neue musikzeitung durchschnittlich 134 Artikel pro Monat veröffentlicht.

nmz - neue musikzeitung in den letzten 36 Monaten

Wöchentliche Veröffentlichungen:

2018
2019
2020
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 nmz - neue musikzeitung  Alle indizierten Quellen

nmz - neue musikzeitung wurde von soClassiQ als eine der qualifizierten Quellen ausgewĂ€hlt, da wir glauben, dass seine Artikel vollstĂ€ndig zum Wissen ĂŒber klassische Musik und Oper beitragen. Da es an jedem liegt, seine eigene Meinung zu Ă€ußern, nmz - neue musikzeitung zu lieben oder andere Schriften zu bevorzugen, sind alle unsere Besucher und Mitglieder eingeladen, nmz - neue musikzeitung zu entdecken. Wenn es dir gefĂ€llt, kannst du es gerne zu deinen Browser-Lesezeichen oder soClassiQ-Lesezeichen (fĂŒr seine Mitglieder, mit dem Button unten) hinzufĂŒgen, um einfach und regelmĂ€ĂŸig wiederzukommen.

Die neuesten Artikel von nmz - neue musikzeitung

FĂŒge diese Seite zu deinen soClassiQ-Lesezeichen hinzu

nmz - neue musikzeitung

2020-09-17 18:00:00

UnĂŒbersehbar #19 – nmz-Streaming-Empfehlungen vom 18.9. bis zum 24.9.2020 

UnĂŒbersehbar #19 – nmz-Streaming-Empfehlungen vom 18.9. bis zum 24.9.2020

Zweimal Oper, Jazz und Experimentelles: Bei unseren neuen Streaming-Tipps geht es um „innere DĂ€monen“, die Christof Loy anhand von Webers „Euryanthe“ untersucht, einen Schlagzeuger, der vom Garten ans Set zurĂŒckgefunden hat, eine Hexe und einen Mönch im Instrumentenmuseum und „musikalisches Immobilien-Infotainment“ aus Neukölln. Es ist des Lernens kein Ende. Hauptbild: 

nmz - neue musikzeitung

2020-09-16 20:00:10

Musiktheater beim Kunstfest Weimar: Laut glĂŒhend und verkopft 

Musiktheater beim Kunstfest Weimar: Laut glĂŒhend und verkopft

Am Ende des Kunstfests Weimar 2020 standen eine von kaltem Gegenwartsgeist durchfurchte Monteverdi-Phantasie durch die freie Opernkompanie Novoflot und Bachs Bauernkantate als fetzige Session, bei der Bach, Flamenco und Jazz den Soundtrack zum finalen „Prosit!“ lieferte. Jubel gab es im Deutschen Nationaltheater vom 11. bis 13. September fĂŒr beide AnlĂ€sse. Hauptbild: 

nmz - neue musikzeitung

2020-09-16 16:50:05

Demo und Petition: #FreeMaria – Erneut fordern KĂŒnstler in Stuttgart und Berlin Freiheit fĂŒr Maria Kalesnikova 

Demo und Petition: #FreeMaria – Erneut fordern KĂŒnstler in Stuttgart und Berlin Freiheit fĂŒr Maria Kalesnikova

Demonstration in Stuttgart? Denken Sie bitte nicht an Stuttgart 21, an Alu-HĂŒte, Impfgegner oder ReichsbĂŒrger. Denken Sie an die mutige KĂŒnstlerin, Kulturmanagerin und Politikerin Maria Kalesnikova, die seit 7. September von den weißrussischen Behörden inhaftiert ist, weil sie gemeinsam mit Swjatlana Zichanouskaja und Weranika Zapkala vor der belarusischen PrĂ€sidentschaftswahl 2020 ein Politikerinnen-BĂŒndnis gegen den regierenden Aljaksandr Lukaschenko grĂŒndete, das ĂŒberraschende Wahlerfolge erzielen konnte. Hauptbild: 

nmz - neue musikzeitung

2020-09-16 13:15:49

Kammermusikfestival Regensburg mit Meisterkurs Gesang startet am 20. September 

Kammermusikfestival Regensburg mit Meisterkurs Gesang startet am 20. September

Mit einer UrauffĂŒhrung von Marshall McDaniel startet am 20. September die Erstauflage des Kammermusikfestivals Regensburg. Eine Woche lang stehen dann kleine und mittelgroß besetzte Werke sowie Jazz und ein Meisterkurs Gesang auf dem Programm. Den Organisatoren, darunter der Jazzpianist Lorenz Kellhuber und der Geiger Benedikt Wiedmann vom Kulturverein Regensburg, kommt bei der Premiere ihres neuen Festivals zugute, dass die Konzerte von vornherein als einstĂŒndige, pausenlose Programme geplant waren. Um sie nun coronakonform durchfĂŒhren zu können, mussten nur einige Konzertorte und natĂŒrlich die Zahl der zugelassenen Zuhörer*innen angepasst werden.

nmz - neue musikzeitung

2020-09-16 08:00:11

Mit den HĂ€nden zeigen statt sprechen 

Mit den HĂ€nden zeigen statt sprechen

Beim SWR Vokalensemble geht die Ära Marcus Creed mit einem LĂ€nderportrĂ€t „Baltikum“ auf CD zu Ende Fast 18 Jahre lang war Marcus Creed Leiter des SWR Vokalensembles Stuttgart. Jetzt hat er den Stab an seinen Nachfolger Yuval Weinberg weitergereicht. Zu seiner Verabschiedung wurde er zum ersten Ehrendirigenten in der Geschichte des Ensembles ernannt. Eine CD-Box ist auch erschienen. Sie heißt „Chormusik der Welt“ und sie ist (s)ein klingendes VermĂ€chtnis.

nmz - neue musikzeitung

2020-09-16 08:00:10

Gedanken ĂŒber Gartenkonzerte 

Gedanken ĂŒber Gartenkonzerte

Vor 100 Jahren In den letzten Wochen leitete ich einige Instrumental-Gartenkonzerte und wurde dadurch aufs neue angeregt und bestĂ€rkt zur lĂ€ngst geplanten Auslassung meiner persönlichen Ansichten ĂŒber derartige Unternehmungen. Liest man Programme der ĂŒblichen Gartenkonzerte, so könnte man auf den Gedanken kommen, als sei das Verlangen nach guter, bildender und fördernder Musik nur fĂŒr den Winter vorhanden, wĂ€hrend der „Musikhunger“ unseres Publikums im Sommer nur durch ein Konglomerat von MĂ€rschen, Potpourris, Fantasien, TĂ€nzen, Posaunen-, Xylophon- und besonders Pistonsoli zu stillen sei.

nmz - neue musikzeitung

2020-09-16 06:09:42

Kampagne #MusikerFĂŒrMusikerBerlin gewinnt weitere musikalische UnterstĂŒtzer*innen 

Kampagne #MusikerFĂŒrMusikerBerlin gewinnt weitere musikalische UnterstĂŒtzer*innen

Berlin - Die Kampagne #MusikerFĂŒrMusikerBerlin will die kulturelle Teilhabe von Menschen in sozial schwierigen Situationen stĂ€rken und gleichzeitig die in ihrer Existenz bedrohten freischaffenden Musiker*innen in Berlin unterstĂŒtzen. Ins Leben gerufen wurde die Kampagne vom Verein KulturLeben Berlin – SchlĂŒssel zur Kultur e.V. und der Deutschen Orchestervereinigung e.V. (DOV). Klassische Musiker*innen aus den großen Berliner Orchestern wie dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, der Staatskapelle Berlin oder dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin, aber auch Musiker*innen anderer Musik-Genres engagieren sich ab September 2020 mit ehrenamtlichen Auftritten fĂŒr die Kampagne.

nmz - neue musikzeitung

2020-09-16 06:02:21

Capella Jenensis gewinnt Nachtklang-Preis des Musikfests Erzgebirge 

Capella Jenensis gewinnt Nachtklang-Preis des Musikfests Erzgebirge

Die vom Innovationsfonds der Stadt Jena geförderte Konzertreihe „Begegnung zwischen Welten“ des Barockorchesters Capella Jenensis feiert nun auch überregionale Erfolge: Gemeinsam mit dem Julie Campiche Quartet gewann das Ensemble am 12. September den diesjährigen Nachtklang-Preis des Musikfests Erzgebirge! Mit Teilen des Programms „Transitions – Baroque meets Jazz“, das im vergangenen Herbst im Café Wagner seine Uraufführung erlebte, traten die Thüringer und Schweizer gemeinsam gegen das Adler-Consort und das 1. Deutsche Stromorchester an, die gemaÌˆĂŸ der Ausschreibung gleichfalls eine Verschmelzung Alter Musik mit modernen Elementen ausloteten.

nmz - neue musikzeitung

2020-09-16 05:53:01

Katharina Wagner «vollstĂ€ndig genesen» zurĂŒck in Bayreuth 

Katharina Wagner «vollstĂ€ndig genesen» zurĂŒck in Bayreuth

Bayreuth - Die Bayreuther Festspielleiterin Katharina Wagner nimmt nach lĂ€ngerer Krankheit ihre Arbeit im Festspielhaus wieder auf. Sie sei «vollstĂ€ndig genesen» bestĂ€tigte die 42-JĂ€hrige der «Passauer Neuen Presse» (Mittwoch). Nun wolle sie sich unter strengen Corona-Schutzvorkehrungen der Vorbereitung der Festspiele im kommenden Jahr widmen, zitierte die Zeitung die Urenkelin des Komponisten Richard Wagner. Nach Ende des Betriebsurlaubs bei den Bayreuther Festspielen kehre sie am kommenden Montag zurĂŒck. Wagner habe nach eigenen Angaben sechs Wochen lang im Koma gelegen, berichtete die Zeitung. Am UniversitĂ€tsklinikum Regensburg habe man ihr «Leben gerettet», wird sie zitiert. Ein Reha-Aufenthalt in Oberbayern sei abgeschlossen. Ende April hatten die Bayreuther Festspiele mitgeteilt, dass Wagner «lĂ€ngerfristig erkrankt» sei. Von einem mehrmonatigen Genesungsprozess war die Rede.

nmz - neue musikzeitung

2020-09-16 05:44:42

ThĂŒringen: Rund 240 000 Euro Corona-Hilfen fĂŒr Theater, Kinos und mehr 

ThĂŒringen: Rund 240 000 Euro Corona-Hilfen fĂŒr Theater, Kinos und mehr

Erfurt - GemeinnĂŒtzige Kinos, freie Theater, aber auch Festivals und andere Einrichtungen in ThĂŒringen haben in der Corona-Krise weiter Aussicht auf finanzielle UnterstĂŒtzung durch das Land. Noch bis zum 15. Oktober könnten entsprechende AntrĂ€ge bei der Gesellschaft fĂŒr Arbeits- und Wirtschaftsförderung gestellt werden, teilte die Staatskanzlei am Dienstag in Erfurt mit. Bislang seien AntrĂ€ge in einer Gesamtsumme von rund 240 000 Euro AntrĂ€ge bewilligt worden. «Die Nachfrage nach unseren Corona-Hilfen im Bereich der Soziokultur, freien Theater und Festivals wird in den nĂ€chsten Wochen voraussichtlich steigen», sagte KulturstaatssekretĂ€rin Tina Beer. Im Herbst sei mit einer wachsenden FinanzierungslĂŒcke zu rechnen, da jetzt wieder viele Veranstaltungen - allerdings mit geringeren BesucherkapazitĂ€ten - stattfĂ€nden.

Machen Sie klassische Musik fĂŒr alle zugĂ€nglich.

EN FR ES DE IT